Foto: Norbert Michalke

Daniel Berger schreibt für das c’t-Magazin und für heise online hauptsächlich über Internet-Themen. Also über Facebook, Firefox, Blogs, Webentwicklung, Spam, WordPress, E-Mails, Tumblr, SEO und hässliche Smartphone-Hüllen.

Vorher habe ich ein paar Jahre an der Leibniz Universität in Hannover studiert und mit einem Bachelor of Arts in Politikwissenschaft abgeschlossen. Meine wahre Leidenschaft ist die Politik aber nicht – sondern das Reisen und Schreiben, das Fotografieren und alles Digitale.

Ich kann HTML, CSS und immer mehr JavaScript und PHP. Seit mehr als zehn Jahren baue ich Blogs und Websites, wofür ich am liebsten Textpattern, WordPress und neuerdings ProcessWire verwende. Mit TYPO3, ExpressionEngine, Drupal und Joomla hatte ich kurze Affären – die große Liebe war nicht dabei. Außerdem beschäftige ich mich ausführlich mit SEO, UX und UI und all den Spielereien, die im Web möglich sind.

Ich mag aber auch analoge Dinge ganz gern: Schallplatten zum Beispiel. Oder Papier. Neulich habe ich Indie-Mags für mich entdeckt und gebe nun zu viel Geld für schöne Zeitschriften aus. Dann und wann blogge ich über Hannover und schreibe kurze Geschichten, die es irgendwann mal als (elektronisches) Buch geben soll. Manchmal sitze ich aber auch einfach herum und guck in die Luft. Und denke nach.


Sag mir doch «Hallo» an hey@danielberger.net oder folge mir bei Twitter, Tumblr, Flickr und Instagram. Aber bitte sende mir keine SEO-Angebote zu: Ich bin mit meinem miesen Google-Ranking erst mal zufrieden. Danke.


Kurzbiografie
aus einer
Paralleldimension

Daniel Maria Berger entsteigt am 15. August 1485 völlig durchnässt dem Titicacasee und stirbt am 23. April 5 Mrd. n. Chr. an einem schlimmen Sonnenbrand in seinem Grab auf dem Jebus-Fistus-Vergessensfriedhof. Im Laufe seines abenteuerlichen Lebens ist er u. a. Strauchdieb, Chassid und Geschichtsfälscher. Bei einer Reise zum Erdkern wird er an der linken Schläfenlocke verstümmelt, nimmt 1998 trotzdem (und etwas verspätet) am Vietnamkrieg teil. Im Moment ist er glühender Anhänger des Cargo-Kults.

Woanders

Flickr   ·   Tumblr   ·   Twitter   ·   Xing   ·   Medium